Zoll schlägt erneut zu

Weihnachten scheint nicht nur die Hochzeit der Christkindskäufe zu sein, sondern auch der Zoll macht richtig Kasse.

Ein lettischer LWK auf einer Fähre hatte bei der Kontrolle mehrere Millionen geschmuggelte Zigaretten geladen. Schon zwei Wochen zuvor wurde eine größere Menge aufgegriffen. Insgesamt sprach der Zoll von mehr als neun Millionen Schmuggelzigaretten, die einen steuerlichen Schaden von mehr als zwei Millionen Euro ausgemacht hätten: 9,3 Millionen Zigaretten sichergestellt

Die Abgeordneten der Grünen im Bundestag starteten eine Kleine Anfrage – auch hierbei ging es um Schmuggel von sowohl unversteuerten Glimmstängeln als auch um völlig gefälschte Zigaretten mit entsprechenden gesundheitlichen Risiken. Auch sprachen sie davon, dass die Tabakunternehmen selbst im Verdacht stünden, den Schmuggel zu befördern: Kampf gegen den Zigarettenschmuggel.

Auf die Antwort darf man gespannt sein.