Wieder eine Studie – diesmal an Mäusen

E-Zigaretten sind viel schlimmer als normales Rauchen, besagt eine neue Studie – die an Mäusen vorgenommen wurde.

Im Mittelpunkt der Studie aus Italien in Zusammenarbeit mit der Universität Mailand standen zwei verschiedene Versuche mit Labormäusen. Beiden Gruppen der Versuchstiere wurden über zwei Monate lang die gleichen Nikotinmengen aus elektronischen und normalen Zigaretten verabreicht.

„Es hat sich gezeigt, dass das Einatmen von Elektronik-Zigarettenrauch zwar weniger Abhängigkeit und kognitives Defizit erzeugt“, zitiert das Wochenblatt Projektleiterin Cecilia Gotti.

Allerdings ergab die Studie auch: Angstzuständen und zwanghafte Verhaltensweisen seien vermehrt aufgetreten.

Ausführlich dazu bei Wochenblatt.de.