Tewaag, die Zweite

Es passiert echt höchste selten, dass wir innerhalb von drei Wochen uns einem bestimmten Dampfer widmen: Vom Kettenraucher zum Dampfer: Ben Tewaag Ben Tewaag hat es wohl verdient.




Gestern Abend war es mal wieder soweit – im SAT.1 Promi Big Brother, das sich ja einer unglaublichen Beliebtheit erfreut. Warum auch immer Tewaag im Keller gelandet war, er hatte sich mit seiner lässigen „Bewerbung“ nach oben empfohlen.
Und als das Ergebnis mit tiefer und finsterer Stimme aus dem Nichts bekanntgegeben wurde, zog der Ex-Saulus heftig nervös an seiner E-Zigarette und produzierte die mit Abstand größte Dampferwolke aller Big Brother Kellerzeiten.

Und als ob das nicht schon genug der Freude wäre, gab er seinen sicheren Aufstiegsplatz aus der Kanalisation in die Oberwelt an eine kränkelnde Mitspielerin ab.
Ganz cool, ganz souverän und ohne – leider leider – große Dankesbezeugungen.

Von Saulus zum Paulus – bestimmt Dank seines Dampfens. Oder der Engel der Dampfer. Oder Dampfer des Jahres.

Und wer noch mehr lobende und anerkennende Worte des enfant terrible von Uschi Glas lesen möchte, ist bei der Huffington Post richtig: Ben Tewaag: Bei „Promi Big Brother“ wirkt er netter als sein Ruf