Schweizer Abrechnung mit E-Zigarette

Eigentlich kommt der Beitrag in einem Onlineportal aus dem Land von Heidi ganz harmlos mit der Frage daher E-Zigaretten – Schädlich oder gesunde Zigaretten-Alternative? – aber dann legen sie richtig los, die Schreiber. Voller einseitiger Studienwiedergaben, Vorurteilen und und und. Das Fazit ist erwartbar: „Rauchen ist immer schädlich, auch wenn es jetzt Dampfen heißt.“ Dann folgt ein Hinweis über ganzheitlicher Ernährung und das Angebot für ein Fernstudium. Komisch.
Eine lange Liste von Literaturverweisen soll dem Elaborat einen wissenschaftlichen Anstrich geben. Leicht verwirrt blickt man auf die zahllosen Verkaufshinweise und Produktwerbungen auf der Seite vom sogenannten „Zentrum der Gesundheit“. Im Impressum steht die Neosmart Consulting AG in Luzern.
Jetzt ist die Neugierde endgültig geweckt. Eine kleine Internetrecherche bringt uns zum Internetportal der Verbraucherzentrale Hamburg: Wer und was versteckt sich hinter Ernährungsportalen? . Deren Einschätzung ist eindeutig: drei rote Punkte und ein trauriger Smiley.“ Verkaufsinteresse: groß. Transparenz der Informationen zum Anbieter: schlecht. Objektivität der Ernährungsberatung: mangelhaft.“
So schnell wir aus einem „neutralen“ Beitrag ein denkwürdiger: Vorsicht im Netz, immer den Absender kritisch hinterfragen, bevor man „Wissenschaft“ glaubt.