Unabhängiges Informationsportal zur E-Zigarette

Nachrichten und Informationen aus Politik und Wissenschaft rund ums Dampfen seit 2014

Schweiz: Jugendschutz vs Tabaklobby

21. März 2016By ASW

Die Schweiz will das Dampfen legalisieren, titele die eGarage kürzlich. Und eigentlich müssen wir dies noch ergänzen: Mehr Jugendschutz ist ebenfalls geplant.




Es geht um die Gesundheitskommission des Ständerats in der Schweiz. Kurz zum Verständnis, laut Wikipedia: Der Ständerat besteht aus 46 Mitgliedern, je eines für jeden der früher Halbkanton genannten Kantone, und ist die kleine Kammer des Parlaments der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Und dort beschäftigt man sich auch mit der Tabak-Gesetzgebung und will laut Blick erreichen, dass in der Schweiz mehr Jugendschutzes durchgesetzt wird. Etwa durch ein nationales Verkaufsverbot an Minderjährige und neue Einschränkungen bei der Tabak­werbung, schreibt die Zeitung.

Allerdings: Das scheint nun auf der Kippe zu stehen. Ein Brief kursiert – darin werden alle Ständeräte aufgefordert, das Tabakproduktegesetz zurückzuweisen.

Was es damit auf sich hat, schreibt Blick ausführlich.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

Cover for egarage.de
1,552
egarage.de

egarage.de

egarage.de ist die unabhängige Informationsquelle zur E-Zigarette: Bei uns gibt es News über Politik,

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG

Schweiz: Jugendschutz vs Tabaklobby

21. März 2016By ASW

Die Schweiz will das Dampfen legalisieren, titele die eGarage kürzlich. Und eigentlich müssen wir dies noch ergänzen: Mehr Jugendschutz ist ebenfalls geplant.




Es geht um die Gesundheitskommission des Ständerats in der Schweiz. Kurz zum Verständnis, laut Wikipedia: Der Ständerat besteht aus 46 Mitgliedern, je eines für jeden der früher Halbkanton genannten Kantone, und ist die kleine Kammer des Parlaments der Schweizerischen Eidgenossenschaft.

Und dort beschäftigt man sich auch mit der Tabak-Gesetzgebung und will laut Blick erreichen, dass in der Schweiz mehr Jugendschutzes durchgesetzt wird. Etwa durch ein nationales Verkaufsverbot an Minderjährige und neue Einschränkungen bei der Tabak­werbung, schreibt die Zeitung.

Allerdings: Das scheint nun auf der Kippe zu stehen. Ein Brief kursiert – darin werden alle Ständeräte aufgefordert, das Tabakproduktegesetz zurückzuweisen.

Was es damit auf sich hat, schreibt Blick ausführlich.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG