Unabhängiges Informationsportal zur E-Zigarette

Nachrichten und Informationen aus Politik und Wissenschaft rund ums Dampfen seit 2014

Nachklapp zum Cancer Research

9. February 2017By ASW

Vor wenigen Tagen berichtete eGarage über die erste Langzeitstudie des Cancer Research aus Großbritannien zu E-Zigaretten: Erneute Good News aus England zum DampfenErgebnis: Weniger krebserregende Schadstoffe für Dampfer im Vergleich zu Rauchern.




Jetzt analysiert die Pharmazeutische Zeitung online die Untersuchung. Dabei stehen im Mittelpunkt flüchtige organische Verbindungen, VOC, die für Herz-Kreislauf- und Lungenerkranken sowie für Krebs verantwortlich sind, sowie Nikotinkonzentrationen und tabakspezifische N-Nitrosamine, TSNA.

Die englischen Personen, die sich mit Hilfe von Nikotinersatzstoffen wie Nikotinpflaster, -kaugummi und –sprays vom Rauchen entwöhnten, und Dampfer hatten bei Nikotin die gleichen Werte.

Die Toxinbelastung durch organische Verbindungen und N-Nitrosamine war bei beiden Gruppen gleich gut, also gering.
Bislang wurden E-Zigaretten nur „maschinell“ im Labor abgeraucht und getestet – dabei kamen höhere Aldehyd-Werte raus. Die Cancer Research-Studie, die über sechs Monate mit über 180 Personen durchgeführt wurde, relativierte diese Ergebnisse nach unten.

Das sind mal schöne Pharma-Ergebnisse: E-Zigaretten: Weniger Schadstoffe, gleich viel Nicotin

Liebe Politiker, bitte lesen, das sind keine “alternatvie facts”, das sind data, wie Prof. Bauld schon bei eGarage insight präsentierte: eGarage insight – Auszüge aus dem Vortrag von Prof. Linda Bauld

MEISTGELESEN

FACEBOOK

Cover for egarage.de
1,546
egarage.de

egarage.de

egarage.de ist die unabhängige Informationsquelle zur E-Zigarette: Bei uns gibt es News über Politik,

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG

Nachklapp zum Cancer Research

9. February 2017By ASW

Vor wenigen Tagen berichtete eGarage über die erste Langzeitstudie des Cancer Research aus Großbritannien zu E-Zigaretten: Erneute Good News aus England zum DampfenErgebnis: Weniger krebserregende Schadstoffe für Dampfer im Vergleich zu Rauchern.




Jetzt analysiert die Pharmazeutische Zeitung online die Untersuchung. Dabei stehen im Mittelpunkt flüchtige organische Verbindungen, VOC, die für Herz-Kreislauf- und Lungenerkranken sowie für Krebs verantwortlich sind, sowie Nikotinkonzentrationen und tabakspezifische N-Nitrosamine, TSNA.

Die englischen Personen, die sich mit Hilfe von Nikotinersatzstoffen wie Nikotinpflaster, -kaugummi und –sprays vom Rauchen entwöhnten, und Dampfer hatten bei Nikotin die gleichen Werte.

Die Toxinbelastung durch organische Verbindungen und N-Nitrosamine war bei beiden Gruppen gleich gut, also gering.
Bislang wurden E-Zigaretten nur „maschinell“ im Labor abgeraucht und getestet – dabei kamen höhere Aldehyd-Werte raus. Die Cancer Research-Studie, die über sechs Monate mit über 180 Personen durchgeführt wurde, relativierte diese Ergebnisse nach unten.

Das sind mal schöne Pharma-Ergebnisse: E-Zigaretten: Weniger Schadstoffe, gleich viel Nicotin

Liebe Politiker, bitte lesen, das sind keine “alternatvie facts”, das sind data, wie Prof. Bauld schon bei eGarage insight präsentierte: eGarage insight – Auszüge aus dem Vortrag von Prof. Linda Bauld

MEISTGELESEN

FACEBOOK

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG