Unabhängiges Informationsportal zur E-Zigarette

Nachrichten und Informationen aus Politik und Wissenschaft rund ums Dampfen seit 2014

Kanzleramt will keine neuen Werbeverbote

23. June 2015By ASW

Fast könnte man den Eindruck bekommen, die Stuttgarter Nachrichten sind das absolute Leitmedium der Hauptstadt!

Aber in dem gestrigen wie auch dem heuten Link kommen wir nicht an den Stuttgarter Nachrichten und Autor Markus Grabitz vorbei. Er hat recherchiert, dass das Kanzleramt neue Werbeverbote ablehnt. Demnach bleibt die Werbung für Tabak und Tabakprodukte in Kinos und auf Plakatwänden erhalten. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt sondiert gerade beim neuen Tabakgesetz – und das Kanzleramt unterstützt ihn dem Bericht zufolge nicht bei weiteren Werbeverboten.

Die Stuttgarter Nachrichten schreiben weiter: Auch das Wirtschafts­ministerium lehnt traditionell das umfas­sende Werbeverbot strikt ab. Schmidt hat­te dem Vernehmen nach auch ein Werbe­verbot in den Tabak­Fachgeschäften er­wogen (im Fachjargon „display ban“). Auch davor soll das Kanzleramt eher gewarnt haben.

Allerdings dürfte – wie bereits bekannt – der Verkauf von E­-Zigaretten und E­-Shishas an Kinder und Jugendliche verboten werden. Auch E­-Shishas, die kein Nikotin enthal­ten, sollen unter dieses Verbot fallen,schreiben die Stuttgarter Nachrichten weiter.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

Cover for egarage.de
1,547
egarage.de

egarage.de

egarage.de ist die unabhängige Informationsquelle zur E-Zigarette: Bei uns gibt es News über Politik,

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG

Kanzleramt will keine neuen Werbeverbote

23. June 2015By ASW

Fast könnte man den Eindruck bekommen, die Stuttgarter Nachrichten sind das absolute Leitmedium der Hauptstadt!

Aber in dem gestrigen wie auch dem heuten Link kommen wir nicht an den Stuttgarter Nachrichten und Autor Markus Grabitz vorbei. Er hat recherchiert, dass das Kanzleramt neue Werbeverbote ablehnt. Demnach bleibt die Werbung für Tabak und Tabakprodukte in Kinos und auf Plakatwänden erhalten. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt sondiert gerade beim neuen Tabakgesetz – und das Kanzleramt unterstützt ihn dem Bericht zufolge nicht bei weiteren Werbeverboten.

Die Stuttgarter Nachrichten schreiben weiter: Auch das Wirtschafts­ministerium lehnt traditionell das umfas­sende Werbeverbot strikt ab. Schmidt hat­te dem Vernehmen nach auch ein Werbe­verbot in den Tabak­Fachgeschäften er­wogen (im Fachjargon „display ban“). Auch davor soll das Kanzleramt eher gewarnt haben.

Allerdings dürfte – wie bereits bekannt – der Verkauf von E­-Zigaretten und E­-Shishas an Kinder und Jugendliche verboten werden. Auch E­-Shishas, die kein Nikotin enthal­ten, sollen unter dieses Verbot fallen,schreiben die Stuttgarter Nachrichten weiter.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG