E-Zigaretten aus Österreich: Von Erl brummt

eGarage hat schon vor einiger Zeit ein Interview mit dem österreichischen Unternehmen Von Erl geführt. Und wir wollen uns die Herstellung in Österreich auch noch selbst anschauen – ein Film dazu kommt, versprochen!

Aber diesmal gilt es auf einen Artikel in der österreichischen Zeitung „Die Presse“ hinzuweisen. Welche Erfolgsstory Von Erl schreibt, ist schon beeindruckend – 30 bis 35 Millionen Umsatz, da muss das Produkt stimmen.

Startup aus Tirol boomt

Was viele in Deutschland nicht wissen: Wenn es um den Vertrieb von E-Zigaretten geht, hat Österreich wohl mit die strengsten Regelungen Europas. Vielleicht lag darum der Sprung ins Ausland nahe – jetzt wird jedenfalls in den USA nicht gekleckert, sondern geklotzt. Ein Großteil des Umsatzes wird jenseits des Großen Teichs gemacht. Zehn Millionen Euro, erwartet CEO Günter Höfert heuer.

Auf den Link zu „Die Presse“ haben wir schon hingewiesen, der Link zu unserem eGarage-Interview mit Von Erl ist hier.