Unabhängiges Informationsportal zur E-Zigarette

Nachrichten und Informationen aus Politik und Wissenschaft rund ums Dampfen seit 2014

Dampfen im Weingarten

24. August 2015By ASW

Bei diesem herrlichen Sommerwetter im Biergarten zu sitzen, ist quasi Pflicht. Nun bin ich leider kein, absolut kein Biertrinker. Aber hier gibt es eine wunderbare Einrichtung, einen Weingarten. Der funktioniert genau wie ein Biergarten: man muss sich die zu verfutternden Leckereien mitbringen, am Tresen gibt es nur Wein und Wasser. Und was fahren die Leute alles auf: Pasteten, selbstgemachte Kuchen, Wurst, Schinken, Käsevarianten in allen erdenklichen Richtungen, alles was Gerste und Roggen an Brot hergibt und verschiedene Antipasti. Das schmeckt alles unglaublich gut, manchmal wird getauscht und genascht mit oder bei den Nachbartischen. Alles sehr entspannt. Außer den Wespen, die sind ja dieses Jahr eine wirklich Plage.
Ich nestelte nach meiner E-Zigarette in der Hoffnung, dass der Dampf sie von unserem Tisch und unseren Köstlichkeiten fernhalten würde. Am Nebentisch hatte jemand schon ziemlich aggressiv riechende Zigarettenausgepackt und angezündet; ich dachte und sagte auch laut, da fängt jemand an zu Grillen. Leider nicht wirklich, es waren die Lungenstäbchen – aber selbst deren Rauch half nicht gegen die frechen Wespen.
Eine Freundin von mir, die sich als absolute Gelegenheits- und Genussraucherin bezeichnen würde und die gerne in unserem Blog liest, fragte nach meinem aktuellen Liquid: diesmal habe ich beim letzten Besuch in meinem E-Laden Orange gekauft – schmeckt sehr frisch und erinnert an Italienurlaube. Keine zwei Sekunden später nuckelte sie an meiner E-Zigarette – und auch ihr gefiel das Liquid. Und da sie offensichtlich keine Zigaretten eingepackt hatte, gab ich ihr halt mein Dampfteilchen, ich hatte ja noch ein zweites dabei, allerdings nur mit Vanille und Nuss. Und plötzlich war das ein ganz anderer Abend, wir plauschten nicht mehr über den Wein und die große Politik, sondern über Liquids, die neusten Studien aus England und das entspannte Dampfer-Dasein. Plötzlich waren auch die Wespen weg – die waren bestimmt schon schlafen gegangen, es war schon längst dunkel – wir aber dampften einfach weiter mit Orange und Vanille. Da wurde wohl eine neue Dampferin geboren.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

Cover for egarage.de
1,547
egarage.de

egarage.de

egarage.de ist die unabhängige Informationsquelle zur E-Zigarette: Bei uns gibt es News über Politik,

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG

Dampfen im Weingarten

24. August 2015By ASW

Bei diesem herrlichen Sommerwetter im Biergarten zu sitzen, ist quasi Pflicht. Nun bin ich leider kein, absolut kein Biertrinker. Aber hier gibt es eine wunderbare Einrichtung, einen Weingarten. Der funktioniert genau wie ein Biergarten: man muss sich die zu verfutternden Leckereien mitbringen, am Tresen gibt es nur Wein und Wasser. Und was fahren die Leute alles auf: Pasteten, selbstgemachte Kuchen, Wurst, Schinken, Käsevarianten in allen erdenklichen Richtungen, alles was Gerste und Roggen an Brot hergibt und verschiedene Antipasti. Das schmeckt alles unglaublich gut, manchmal wird getauscht und genascht mit oder bei den Nachbartischen. Alles sehr entspannt. Außer den Wespen, die sind ja dieses Jahr eine wirklich Plage.
Ich nestelte nach meiner E-Zigarette in der Hoffnung, dass der Dampf sie von unserem Tisch und unseren Köstlichkeiten fernhalten würde. Am Nebentisch hatte jemand schon ziemlich aggressiv riechende Zigarettenausgepackt und angezündet; ich dachte und sagte auch laut, da fängt jemand an zu Grillen. Leider nicht wirklich, es waren die Lungenstäbchen – aber selbst deren Rauch half nicht gegen die frechen Wespen.
Eine Freundin von mir, die sich als absolute Gelegenheits- und Genussraucherin bezeichnen würde und die gerne in unserem Blog liest, fragte nach meinem aktuellen Liquid: diesmal habe ich beim letzten Besuch in meinem E-Laden Orange gekauft – schmeckt sehr frisch und erinnert an Italienurlaube. Keine zwei Sekunden später nuckelte sie an meiner E-Zigarette – und auch ihr gefiel das Liquid. Und da sie offensichtlich keine Zigaretten eingepackt hatte, gab ich ihr halt mein Dampfteilchen, ich hatte ja noch ein zweites dabei, allerdings nur mit Vanille und Nuss. Und plötzlich war das ein ganz anderer Abend, wir plauschten nicht mehr über den Wein und die große Politik, sondern über Liquids, die neusten Studien aus England und das entspannte Dampfer-Dasein. Plötzlich waren auch die Wespen weg – die waren bestimmt schon schlafen gegangen, es war schon längst dunkel – wir aber dampften einfach weiter mit Orange und Vanille. Da wurde wohl eine neue Dampferin geboren.

MEISTGELESEN

FACEBOOK

VERANSTALTUNGEN

WERBUNG