Dänin ohne Krone

Königin in Dänemark müsste man sein: dann könnte man seinen 75. Geburtstag eine ganze Woche lang feiern – und zahlen muss man die Party nicht wirklich.

Man fährt von Stadt zu Stadt, lässt sich hochleben, Blumen von Kindern überreichen und trägt sich ins Goldene Buch ein. So geschieht es nun Königin Margarethe II. von Dänemark.

Aber sie ist auch für ihre rauchende Leidenschaft bekannt. Als schon ganz Europa mit Rauchverboten überzogen war, kaum ein deutscher Politiker und Sternchen sich mit Zigarette abbilden ließ, wo man sonst keiner Kamera aus dem Weg ging, da war Frau König richtig gut: sie hörte einfach nicht auf zu rauchen, und beim Fototermin wanderte die Zigarette auch nicht schamvoll in irgendeinen schnell von einem dienstbaren Geist herbeigetragenen Aschenbecher. Von ihren Landsleuten wissen wir, dass die Frauen ganz merkwürdige Rauchgewohnheiten haben: sie nuckeln mit Vorliebe an Pfeifen.

Gestern saß eine sehr nette ältere Dame mit ihrem Mann am Nachbartisch in einem feinen Restaurant. Sie versuchten auf Englisch Wein zu bestellen und ohne Ober fielen sie in eine Sprache, die eher an Gurren erinnerte. Als ich zum Dampfen kurz nach draußen ging, hörte ich, wie das Personal sich über deren Weinwahl mokierte – auch nicht die Feine Englische Art.

Wie auch immer, plötzlich stand die Frau neben mir, strahlte mich an und zog aus ihrer Tasche eine E-Pfeife. Natürlich entspann sich sogleich eine angeregte Unterhaltung: eine Dänin auf Besuch in Deutschland, eine leidenschaftliche Raucherin wie ihre Königin, aber ihr Ehemann….

So kam sie zum Dampfen, aber E-Zigarette war ihr zu langweilig, und so versuchte sie sich an der E-Pfeife, von der sie seitdem nicht mehr lassen kann – und ihr Mann ist nun auch wieder ganz friedlich. Und was war sie angetan von der Dampferlaubnis aller Orten in Deutschland, sogar in den Hotelzimmern. Ja, und in Dänemark wäre das Dampfen der totale Renner, und – wen wundert’s – ein ganz besonderer Erfolg wären die E-Pfeifen.