Wissenschaft

Etwa 20 Millionen US-Bürger dampfen

Die USA bleiben Trendsetter beim Dampfen, es sind beeindruckende Zahlen, die kürzlich auf einer Konferenz der Society for Research on Nicotine and Tobacco (SRNT) vorgestellt wurden: 15 bis 20 Millionen US-Bürger benützen E-Zigaretten, “vapen” also, wie es auf Englisch heißt. Die Zahlen basieren auf zwei…


Studie: Dampfen hinterlässt so gut wie keine Nikotinspuren

Immer wieder werden Dampfer mit der gleichen Frage konfrontiert: Ist die E-Zigarette wirklich die sicherere Alternative zum Rauchen? Das lässt sich hinsichtlich der persönlichen Gesundheitsgefahren inzwischen relativ klar mit “ja” beantworten. Schließlich ist außer Nikotin im Dampf kein Giftstoff enthalten, es fehlen im Vergleich zum Zigarettenrauch…


E-Zigarette schädlich? Die versteckte Kehrtwende der deutschen Ärzte

Wir bereits berichtet widmet sich die Ärztezeitung in einem ausführlichen Artikel einem Dokument mit möglicherweise wichtigen Auswirkungen auf die Zukunft des Dampfens: Dem Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) zur elektronischen Zigarette. Dabei handelt es sich, anders als der Titel suggeriert, nicht…






Studie: Kaum Giftstoffe in E-Zigarette

Die Zahl der Studien, die belegen, dass E-Zigaretten im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten weit weniger gesundheitsschädlich sind, wächst weiter. Eine aktuelle Studie im angesehenen Fachmagazin Regulatory Toxicology and Pharmacology kommt zu dem Ergebnis, dass der Dampf aus E-Zigaretten hinsichtlich der enthaltenen Schadstoffe kaum von normaler Atemluft zu…


E-Zigaretten zu leicht für Jugendliche verfügbar?

In Deutschland wird darüber diskutiert, E-Zigaretten streng zu regulieren. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU) fordert sowohl Steuern auf nikotinhaltige Liquids als auch besseren Jugendschutz. Während das erste Anliegen Gift für das Dampfen wäre, das gerade Rauchern deutliche gesundheitliche Vorteile bieten kann und die Vermutung…