Wirtschaft

Zoff um „Shake and Vape“

Es gibt Begriffe, die als „Marke“ eingetragen sind wie Fön oder solche, die im Sprachgebrauch wie selbstverständlich benutzt werden wie „Googeln“. Nun würde Google sicher nicht auf die Idee kommen, jeden zu verklagen, der dieses Wort benutzt. Anders in der Dampferszene.



„Der Dual User ist die Hauptzielgruppe“

Die Tabakindustrie steigt immer stärker in den E-Zigaretten-Markt ein. Obwohl eGarage das generell eher skeptisch sieht: Zeit, mit dem Vertreter eines großen Tabakkonzerns zu sprechen, der sich speziell um die Dampfer-Produkte kümmert. Wir haben Jens Hermes-Cédileau von Japan Tobacco International Germany, kurz JTI, zum Interview…




Schwächelt Iqos?

Eine knackige Überschrift ist es in jedem Fall: „Zigaretten-Alternative Iqos zündet nicht“, schrieb die renommierte Lebensmittel Zeitung (LZ) jüngst über einen Artikel zum Heat-Not-Burn-Produkt aus dem Hause des Tabakriesen Philip Morris. Der Artikel (leider hinter einer Paywall) argumentiert dabei vor allem mit dem Stopp des…





Kein freier Handel mit E-Zigaretten in Europa

Die wenigsten in Dampfer in Deutschland dürften es wissen, aber der freie Handel mit E-Zigaretten und Liquids in Europa ist eher die Ausnahme als die Regel. „Somit besteht die Gefahr, dass Vorschriften zur Eindämmung des Tabakkonsums untergraben werden könnten. Deshalb sollte es den Mitgliedstaaten möglich…