Dampfen und Petition im Bundestag

Wenn Bürgen sich persönlich ungerecht behandelt fühlen oder mit einer Gesetzgebung nicht einverstanden sind, steht ihnen der Weg zum Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages offen. Es hilft nicht immer unbedingt, ist aber auch ein Gradmesser der Bürgerzufriedenheit – oder des staatsbürgerlichen Engagements.




Dampfen im „Neues Deutschland“

Nein, das Dampfen schafft kein neues Deutschland – oder vielleicht doch. Eines, das nicht mehr nach kaltem und abgestandenem Rauch stinkt und das weniger gesundheitsgefährdend ist. Aber dieses Neue Deutschland ist eine „sozialistische Tageszeitung“.



Husarenstück der Lobby

Ende Januar legte die Bundestagsfraktion Die Linke einen Fragenkatalog der Bundesregierung vor. In 29 Fragen der sogenannten Kleinen Anfrage wollten sie Auskunft über den Einfluss der Lobbyisten bei der Erstellung der Tabakproduktrichtlinien haben. eGarage berichtete: Linke fragen nach


Neuer Promi-Dampfer aus USA

Der neueste Dampfer in der Riege der Prominenten ist der amerikanische Autor Paul Auster. Zur Zeit ist er auf Lesereise in Deutschland, wo er ein großes Publikum und Fangemeinde hat – nicht zuletzt weil er ein anderes Amerika repräsentiert als der neue US-Präsident.