Es ist soweit: Juul kommt nach Europa und startet in Großbritannien

Hier dampft es sich am ungestörtesten in Europa: In Großbritannien

Wenige hatten damit gerechnet, dass der extrem erfolgreiche und ebenso umstrittene Cigalike-Anbieter Juul aus den USA tatsächlich nach Europa expandiert. Nun ist es soweit. Seit einigen Tagen ist Juul in Großbritannien auf dem Markt. Im britischen Online-Shop des Unternehmens lassen sich vier Geschmackssorten Liquids bestellen, zudem gibt es ein Starter-Kit und das nackte Gerät. Die wohl wichtigste Frage beantwortet Juul nur im Kleingedruckten: Wie hoch ist der Nikotin-Gehalt? Die Antwortet lautet: Aufgrund der europäischen Gesetzgebung zwangsläufig deutlich niedriger als in den USA, wo es satte 59 Milligramm pro Milliliter sind. Um genau zu sein, sind es 17 Milligramm.




Ob das Unternehmen, das innerhalb kürzester Zeit die Hälfte des US-Markts erobert hat und jüngst mit sagenhaften 15 Milliarden Dollar bewertet, damit auch in Europa derartige Erfolge feiern kann? Viele führen den US-Erfolg unter anderem auf den hohen Nikotingehalt zurück., Unklar ist auch, ob nach Großbritannien eine weitere Expansion in Europa, möglicherweise auch nach Deutschland, folgt. In einer Pressemitteilung gibt es darauf keine Hinweise. Die Pressestelle war kurzfristig nicht von eGarage zu erreichen.