E-Zigarette taucht nicht im Koalitionsvertrag auf

Kurze Nachricht aus dem politischen Berlin: Dort macht der fast fertig verhandelte Koalitionsvertrag von Union und SPD die Runde. Es ist keine Überraschung, aber für viele vielleicht doch eine kleine Enttäuschung: Zur E-Zigarette steht nichts in dem 167 Seiten langen Dokument, das E-Garage vorliegt und den Verhandlungsstand von Montag zusammenfasst. Dass sich das noch ändert, ist nicht zu erwarten, denn alle umstrittenen Stellen, an denen weiter gearbeitet wird, sind markiert. Zum Thema Tabak heißt es lediglich: „Wir werden Drogenmissbrauch
weiterhin bekämpfen und dabei auch unsere Maßnahmen zur Tabak- und Alkoholprävention gezielt ergänzen. Dabei ist uns das Wohl der Kinder von Suchtkranken besonders wichtig.“

Kommentar hinterlassen zu "E-Zigarette taucht nicht im Koalitionsvertrag auf"

Hinterlasse einen Kommentar