Dampfverbot in Singapur

Dampfer in dem Stadtstaat Singapur müssen jetzt ganz stark sein oder sich ein anderes Urlaubsland suchen. Denn an 1. Februar ist der Kauf, Gebrauch oder Besitz von E-Zigaretten verboten.




Vorab: eGarage dankt einem Leser unseres Blog aus Österreich für den Tipp aus der „Singapur Times“: Buying, using and possessing imitation tobacco products like e-cigarettes will be illegal from Feb 1: MOH

Das böse Wort „illegal“ droht über den drakonischen Bestimmungen, die nur noch von den Strafen bei Zuwiderhandlung getoppt werden, die das Gesundheitsministerium am vergangenen Freitag bekanntgab.
Bislang waren nur der Import und Vertrieb strafbewährt. Jetzt auch das Dampfen als solches – und zwar mit Haftstrafen bis zu sechs Monaten oder Geldstrafen bis zu $ 10.000. Da kann einem schon mal der Spaß am Vapen vergehen.

Wer schon mal in dem kleinsten und teuersten Staat in Südostasien war, weiß um die totale Cleanness dort: Kein Rauchen in der Öffentlichkeit, keine Kaugummis auf den Straßen und kein Essen und Trinken in der U-Bahn. Sauberkeit hat seinen Preis und der Weg ist mit Verboten und Strafen gepflastert.

Ausweichmöglichkeiten und Beschränkungen in anderen Ländern sind hier aufgeführt: Aktualisiert 2017: Dampf-Verbote im Ausland – wo Urlauber aufpassen müssen