Dampfen im „Neues Deutschland“

Nein, das Dampfen schafft kein neues Deutschland – oder vielleicht doch. Eines, das nicht mehr nach kaltem und abgestandenem Rauch stinkt und das weniger gesundheitsgefährdend ist. Aber dieses Neue Deutschland ist eine „sozialistische Tageszeitung“.




Wer sich einem Psychogramm der Dampfer hingeben möchte, wohl geschrieben von einer Raucherin, die sich selbst als Konservativraucher bezeichnet, wird seinen Heidenspaß an Bezeichnungen wie „wirkliche Laberärsche“, „Ideologie“ und „Hass“ hat, ist bei dem verklemmten und rückwärtsgerichteten Kommentar richtig. Dass publizierte Sprache so unflätig und polarisierend sein muss, schmerzt – aber wir, die E-Zigarettisten ,dampfen ihr eins.

So sollte keine gesellschaftspolitische Auseinandersetzung laufen – wie schade und ärgerlich.