Tabak



Tolle Rechenhilfe

Es gibt ja viele gute Gründe mit dem Dampfen anzufangen statt zu rauchen. Die Dampfer kennen sie alle von entspanntem Genuss, keine lästige Suche nach Aschenbechern und Raucherecken, keine stinkende Wohnung oder Klamotten.



Qualmende Steuereinnahmen

Im dritten Quartal diesen Jahres hat die Tabaksteuer das Staatssäckel mehr Geld eingebracht als erwartet: insgesamt ein Verkaufswert von sieben Milliarden versteuert – ein sattes Plus von 800 Millionen Euro, nur in den abgelaufenen letzten drei Monaten.


Prominenter dampfender Neuzugang

Auf den Fotos, die im Netz kursieren, ist er – ganz Franzose – noch mit einer Zigarette abgelichtet. Aber auf der Frankfurter Buchmesse, wo dieses Jahr Frankreich Partnerland ist, hat er seine E-Zigarette griffbereit.




Dampfen am Arbeitsplatz

eGarage hat schon verschiedentlich auf die rechtliche Situation der E-Zigarette im Vergleich zur Tabakzigarette hingewiesen. Das sogenannte Nichtraucherschutzgesetz greift für das Dampfen nicht, weder in Gaststätten noch am Arbeitsplatz.


Dampfen im WDR

Dass das Dampfen ein großes Potenzial hat, erfolgreich mit dem Rauchen von Tabakzigaretten aufzuhören, wissen weite Teile der Dampfer, die mit Hilfe der E-Zigarette dem Rauchen abgeschworen haben. Ein Thema im WDR Hörfunk.