Politik


No Picture

Das Ende des „wilden Westens“?

Für die E-Zigaretten-Branche könnten die Tage des „Wilden Westens“ schon bald vorbei sein. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, werde spätestens im Mai kommenden Jahres eine neue Gesetzgebung in Kraft treten, die Einschränkungen mit sich bringe. Denn dann müsse europaweit die neue Tabakproduktrichtlinie der EU-Kommmission umgesetzt…




E-Zigaretten zu leicht für Jugendliche verfügbar?

In Deutschland wird darüber diskutiert, E-Zigaretten streng zu regulieren. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU) fordert sowohl Steuern auf nikotinhaltige Liquids als auch besseren Jugendschutz. Während das erste Anliegen Gift für das Dampfen wäre, das gerade Rauchern deutliche gesundheitliche Vorteile bieten kann und die Vermutung…


Drogenbeauftragte will Jugendverbot und E-Zigarette-Steuer

Bereits kürzlich hat die Drogenbeauftragte der Bundesregierung eine Steuer auf nikotinhaltige E-Zigaretten-Liquids und ein scharfes Jugendverbot gefordert. Nun legt sie prominent nach. Marlene Mortler (CSU), sagte der Bild-Zeitung (Donnerstags-Ausgabe): „Wir müssen E-Shishas und E-Zigaretten für Jugendliche unter 18 Jahren dem Jugendschutzgesetz unterstellen und somit verbieten.“…



Dampfende Restaurants

Jetzt habe ich, glaube ich wenigstens, den Rubikon und meinen allerletzten inneren Schweinehund überschritten und besiegt – beide hatte sowieso keine Chance gegen meinen festen Willen und tiefen Wunsch, immer und fast überall zu dampfen.


Drogenbeauftragte verlangt Steuer auf E-Zigarette

Die Besteuerung von nikotinhaltigen E-Zigaretten und Liquids könnte schon bald zur unangenehmen Realität für Deutschlands Dampfer werden: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung setzt sich für eine Besteuerung von E-Zigaretten ein. Wie Marlene Mortler (CSU) im Interview mit der Stuttgarter Zeitung sagte, sei eine Steuer auf E-Zigaretten mit nikotinhaltigen…