Handel


Zoff um „Shake and Vape“

Es gibt Begriffe, die als „Marke“ eingetragen sind wie Fön oder solche, die im Sprachgebrauch wie selbstverständlich benutzt werden wie „Googeln“. Nun würde Google sicher nicht auf die Idee kommen, jeden zu verklagen, der dieses Wort benutzt. Anders in der Dampferszene.


„Der Dual User ist die Hauptzielgruppe“

Die Tabakindustrie steigt immer stärker in den E-Zigaretten-Markt ein. Obwohl eGarage das generell eher skeptisch sieht: Zeit, mit dem Vertreter eines großen Tabakkonzerns zu sprechen, der sich speziell um die Dampfer-Produkte kümmert. Wir haben Jens Hermes-Cédileau von Japan Tobacco International Germany, kurz JTI, zum Interview…


Deutsche Raucher umzingelt

Langsam wird es eng für die deutschen Anhänger und Hersteller der Glimmstängel. Erst ist der Deutsche Michel umgeben von europäischen Ländern, die das Werbeverbot für Tabakprodukte umsetzen und jetzt kommt auch das noch.






Dampferumfrage: Weniger Nikotin, mehr Frucht

In der nach eigenen Angaben größten bislang erhobenen deutschsprachigen Dampferumfrage hat der Online- und Großhändler InnoCigs die E-Zigaretten-Nutzer genauer unter die Lupe genommen. Sie lässt interessante Einblicke in das übliche Verhalten der Dampfer in Deutschland zu.