Handel



Dampfen im SWR

Die E-Zigarette ist in – fast – aller Munde. Mehr als ein Trend, ein Hype? Zwischen 2010 und 2017 stieg der Konsum der Dampfe um über 1.100 Prozent. Parallel fiel der Ansatz der klassischen Tabakzigarette.


Kriminalität und E-Zigaretten

Nein, diesmal geht es nicht um Händler, die die Tabakproduktrichtlinien nicht erfüllen und große Behältnisse mit Liquid oder mit zu hohem Nikotingehalt verkaufen oder gar auf ihren Internetseiten mit „glücklichen“ Dampfern werben.



Tolle Rechenhilfe

Es gibt ja viele gute Gründe mit dem Dampfen anzufangen statt zu rauchen. Die Dampfer kennen sie alle von entspanntem Genuss, keine lästige Suche nach Aschenbechern und Raucherecken, keine stinkende Wohnung oder Klamotten.


Winterliquids

Ein Blick nach draußen macht es klar: der Herbst hat uns fest im Griff, und der Winter naht unaufhaltsam. Okay, man kann es positiv ausdrücken und von Winterspaziergängen durch verschneite Landschaften und anschließendem aufwärmendem Glühwein sprechen – oder vom Wintertaste für die Dampfe.


Qualmende Steuereinnahmen

Im dritten Quartal diesen Jahres hat die Tabaksteuer das Staatssäckel mehr Geld eingebracht als erwartet: insgesamt ein Verkaufswert von sieben Milliarden versteuert – ein sattes Plus von 800 Millionen Euro, nur in den abgelaufenen letzten drei Monaten.