Brüssel diskutiert E-Zigarette

Die Europäische Kommission lädt am 30. März nach Brüssel; es geht auch um E-Zigaretten. Die Generaldirektion für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bittet die Experten der Tabakpolitik zu einem Treffen.




Die Tagesordnung der Sitzung umfasst die Punkte: Verfolgung und Rückverfolgung von Tabakprodukten – genannt track and trace, die Umsetzung und Durchführung der Tabakproduktrichtlinie in den einzelnen Mitgliedsländern, die weitere Regulierung von Inhaltsstoffen und unter Punkt 5 der Tagesordnung – da sind die Dampfen dran – neue Tabakprodukte und E-Zigaretten.

So die Agenda; ganze Horden von Lobbyisten versuchen die ausformulierten Punkte und die deutschen Positionen dazu vom BMEL, dem zuständigen deutschen Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft, zu bekommen. Keine Chance.

eGarage spitzt die Ohren und wird berichten.

Kommentar hinterlassen zu "Brüssel diskutiert E-Zigarette"

Hinterlasse einen Kommentar