Good to know

Seit ich nun der E-Zigarette mit Begeisterung fröne, ernte ich viele neugierige und interessierte Fragen von Freunden. Da meine meisten Freunde selbst Raucher sind wie ich ehedem, ist mein E-Rauchen für diese besonders spannend.

Und sie wollen immer mal selbst es probieren und dampfen: so auch auf der Silvesterparty: während die Raucher sich draußen vor der Veranstaltung einen abfroren, zückte ich meine E-Zigaretten und dampfte mir fröhlich eine, ganz ohne Widerspruch oder Theater der Umsitzenden. Zwei Freunde, die gerade aus der Kälte kamen, beäugten mich neidisch und wollten es sofort probieren. Na klar.

Eine kurze Unterweisung und der Knopf wurde gedrückt und inhaliert auf Teufel komm raus – mit dem allen Dampfern bekannten Erfolg beim ersten Mal eines unglaublichen Hustens. Denn wer normalerweise Glimmstängel gewöhnt ist, zieht wie der Weltmeister und inhaliert bis in den letzten Lungenzipfel. Das ist bei der E-Zigaretten gar nicht nötig: nur kurz den Knopf drücken und ein bisserl ziehen, das reicht längst und der Geschmack ist sogleich da – im Mund, im Rachen und geht runter wie Öl. Man muss nicht Ziehen wie bei den Zigaretten bis die Lunge jubelt, ein kurzes und sanftes Ziehen reicht allemal. Viel Erfolg, Ihr Neudampfer.

Einer Freundin, schenkte ich eine „Versuchs-E-Zigarette“, die nur 4 – 6 Wochen halten soll, genau richtig für ihren Urlaub und als Umsteigeversuch, was ihren Mann beglückte. Im Geschäft wurde ich nett bedient und auf die begrenzte Gebrauchsdauer wegen der Batterie hingewiesen, was ich genauso weitergab. Letzt Woche nun – ein Silvester-Erfolg – wollte sich nun eine andere Freundin mit einer „Einstiegsversion“ der E-Zigarette ausstatten. Wir besuchten denselben Laden –und Überraschung: der gleiche Hinweis auf die begrenzte Haltbarkeit, aber mit dem Hinweis auf die sich langsam aufbrauchenden Dochte, kein Wort von der Batterie, ganz im Gegenteil.

Uns wurde sogleich ein kostenfreies Ladegerät miteingepackt, das an jedes Laptop und Handy anzuschließen ist, um die schwächelnde Batterie aufzuladen. Auf meinen Einwand, dass ich dieses Zusatzgerät beim letzten Kauf nicht bekommen habe, erfuhr ich, dass die Verkäuferin wohl etwas – ich zitiere – bekifft gewesen sein muss. Na prima, es gab aber keine Entschuldigung oder keine nachträgliches Gerät. Sehr ärgerlich und nicht kundenfreundlich. Das geht bestimmt besser.